Ausflugsradrouten

Natur- und Kultur-Tour - Radsternfahrt (3)

Vollbild

Höhenprofil

15,49 km Länge

Tourendaten

  • Schwierigkeit: leicht
  • Strecke: 15,49 km
  • Aufstieg: 3 Hm
  • Abstieg: 67 Hm
  • Dauer: 1:00 h
  • Niedrigster Punkt: 255 m
  • Höchster Punkt: 321 m

Eigenschaften

  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
  • kulturell / historisch

Details für: Natur- und Kultur-Tour - Radsternfahrt (3)

Kurzbeschreibung

Unglaublich aber wahr: Mitten in St. Pölten befindet sich ein Vogelbrutgebiet, das zum Schauen und Staunen einlädt. Allein dafür radelt man gerne von Wilhelmsburg in die Landeshauptstadt, wo auch die Seedose und ihre Picknickboote, Aussichts- und Klangturm sowie zahlreiche Museen warten.

 

Beschreibung

Einen Großteil Ihres Radausfluges bewegen Sie sich auf extra geführten Radwegen, bei den restlichen Abschnitten handelt es sich um wenig befahrene Nebenstraßen und Siedlungen, durchgängig entlang der Traisen.

Der Weg führt ohne Steigungen gemütlich dahin und ist auch für Kinder leicht zu bewältigen.

 

Startpunkt der Tour

Wilhelmsburg, Gasthaus Franzl

Zielpunkt der Tour

Seenerlebnis St. Pölten / Ratzersdorfer und Viehofner Seen

Wegbeschreibung

Sie starten in Wilhelmsburg direkt vom Gasthof Franzl mit dem Rad und fahren den Traisental-Radweg Richtung Norden nach St. Pölten. Die Strecke führt immer die Traisen entlang, direkt am Naturfreunde Bootshaus vorbei. Hier können Sie sich auf der schönen Terrasse stärken und dann weiter den Fluss entlang bis zum Landhausviertel entspannt in die Pedale treten. Ein Zwischenstopp beim Klangturm lohnt sich: von 47m hohen Aussichtsplattform können Sie den Blick über St. Pölten genießen.

 

Drei Radkilometer weiter erreichen Sie das St. Pöltner Seenerlebnis . Hier gibt es einiges zu erleben und genießen: die Seedose lädt auf die idyllische Terrasse direkt am See zum Verweilen ein. Hier können Sie auch aufs Tretboot umsteigen und ein Picknick am See genießen. Oder Sie wagen einen weiteren Blick von oben und erklimmen den Aussichtsturm zwischen dem kleinen und dem großen Viehofner See.

 

Badevergnügen bietet der Ratzersdorfer See und spannende Natur gibt es beim Naturerlebnispfad Feldmühle zu bestaunen.

 

Die Retourfahrt im individuellen Tempo führt Sie den Traisental-Radweg entlang zurück bis zum Gasthof Franzl in Wilhelmsburg

Anfahrt

Über die Westautobahn (A1), Abfahrt St. Pölten-Süd, dann weiter die B20 Richtung Mariazell. Bei der südlichen Stadteinfahrt nach Wilhelmsburg abbiegen (links), von hier aus ist der Gasthof Franzl schon gut zu sehen.

Parken

Gratis Parken am hauseigenen Parkplatz des Gasthof Franzl.

Öffentliche Verkehrsmittel

Vom Hauptbahnhof St. Pölten aus mit der Traisentabahn bis zum Bahnhof Wilhelmsburg. Der Gasthof Franzl befindet sich direkt gegenüber.

Achtung: Es stehen nur begrenzt Fahrradplätze zur Verfügung.

Weitere Infos / Links

Alle Informationen rund um den Traisental-Radweg finden Sie auf www.traisentalradweg.at .

Die umfangreiche Gratis-Broschüre "Traisental-Radweg" ist bei Mostviertel Tourismus erhältlich

Mostviertel Tourismus GmbH

T +43 7482 204 44

info@mostviertel.at

www.mostviertel.at

 

 

Karte

Broschüre "Traisental-Radweg"

Tipp des Autors

Besuchen Sie die Altstadt der Landeshauptstadt St. Pölten. Der Rathausplatz ist dank des übersichtlichen Radleitsystems gut zu finden und Radfahrer dürfen im Schrittempo auch durch die Fußgängerzone rollen. Ein Abstecher, der sich lohnt!