Themenwege in den Ybbstaler Alpen

Langeweile? Gibt es nicht! Sich in einer reichen Naturlandschaft bewegen und dabei über das Bier, die Bahn, das Wasser und geheimnisvolle Schätze lernen – das gibt es in den Ybbstaler Alpen.

Lernen Sie Natur, Kultur und Geschichte der Region auf den Themenwegen kennen. Besonders für Kinder gibt es Vieles zu entdecken.

Genussreich

Gaming gilt mit seinen zwei Privatbrauereien – dem Kartausenbräu, gebraut in der Kartause Gaming, und dem Erzbräu, gebraut in Bruckners Bierwelt am Grubberg – als das Bierdorf in der Eisenstraße Niederösterreich. Der Themenweg „Hopfen und Malz“ führt rund um Gaming, unter anderem zum Kartausenblick, Bergwerk, Kalvarienberg, Schlossteich und Aquädukt. An insgesamt 13 Stationen erfahren Sie Interessantes über Geschichte, Herstellung und Brauchtum des „flüssigen Goldes“. Beim Bierbrunnen können Sie sich mit einem Schluck Gaminger Bier stärken. Verkosten Sie auch in den beiden Manufakturen die regionalen Bierspezialitäten und nehmen Sie sich die Biere „Made in Gaming“ mit nach Hause.

Nostalgiereich

Der Bahnerlebnisweg in Lunz am See führt entlang eines besonders schönen Abschnittes der schmalspurigen Ybbstalbahn (Ötscherland-Express): vom Amonhaus im Ortszentrum nach Bodingbach und Pfaffenschlag. Zahlreiche Eisenstraße-Tafeln erzählen vom Bau der Ybbstalbahn und gehen der Frage nach, welche Veränderung das Zeitalter der Bahn einst in die Region brachte. Man erlebt also auf der Strecke ein Stück österreichischer Eisenbahngeschichte.

Wasserreich

Der Themenweg „Die Kraft des Wassers“ führt vom Gasthaus „Kögerlwirt“ auf Asphalt-, Schotterstraßen und Holzbrücken ins Steinbachtal bei Göstling an der Ybbs, ist mit zahlreichen Schautafeln versehen und kinderwagengeeignet. Zu Fuß oder mit dem Rad erreichen Sie die ausgestellte Turbine nach dem Kraftwerk, den Rastplatz bei der Esse des Vorderhammers, den romantischen Weg durch das Naturdenkmal „Noth“-Schlucht, die Rothschildsche Holzknechtsiedlung und die Aquädukte der II. Wiener Hochquellenleitung. Bis zum Parkplatz Rothschild-Teich beim Aufstieg Ybbstalerhütte/Dürrenstein können Sie auch mit dem Auto fahren. Bei der Wegkreuzung Windischbach/Hundsau beginnt ein weiterer Themenweg: der Eulenweg. Achtung: Bei Schneelage ist die „Noth“-Schlucht wegen Lawinengefahr gesperrt!

Weiters empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Erlebniswelt Mendlingtal „Auf dem Holzweg" in Lassing bei Göstling an der Ybbs.

Zwergenreich

Möchtest du wertvolle Schätze finden? Dann begleite den mutigen Ferraculus in den Naturpark NÖ Eisenwurzen und erlebe mit ihm spannende und aufregende Abenteuer bei der Suche nach dem „Spitzhiat'l“. Der Legende nach lebt dieser Zwerg in den Wäldern des Naturparks und ist für viele Menschen unsichtbar. Mit etwas Glück, Aufmerksamkeit und Forschergeist kann man den Gnom aber doch entdecken. 2014 war der Schatzsucherweg unter den 33 Themenwegen des Jahres in österreichischen Schutzgebieten gewählt.

Themenwege in den Ybbstaler Alpen