Auf den Spuren des Clusius

Beschreibung

Ötscher, Lackenhof

Er hat uns die Rosskastanie, die Tulpe, die Erdäpfel gebracht. Und er hat vor rund 430 Jahren den Ötscher bestiegen, seine Pflanzen beschrieben und damit eines der ältesten Zeugnisse zur Erforschung der Alpenflora geliefert. Die Rede ist von Charles de l’Écluse, genannt Clusius (1526-1609), dem bedeutenden Hofbotaniker Kaiser Maximilians II.
Viele ostalpine Pflanzenarten tragen den Namen des Gelehrten, z. B. der Clusius-Enzian, die Clusius-Primel oder die Clusius-Brombeere. Auf seinen Spuren führt eine spannende Entdeckungsreise in die einzigartige Pflanzenwelt des alpinen Mostviertels.
Einmal im Monat kann man bei einer geführten Wanderung im Naturpark Ötscher-Tormäuer auf den Spuren des bekannten Wissenschaftlers wandern und alles über die alpinen Pflanzen, die Gipfel der Umgebung und die Geschichte des Ötschers erfahren.

Ausgangspunkt:
10:30 Uhr Liftkassa Talstation Großer Ötscher
Weitental 51, 3295 Lackenhof

Inkludierte Leistungen:

  • Persönliche Naturvermittlung ca. 2 Stunden
  • Eintritt in den Naturpark Ötscher-Tormäuer
  • Liftfahrt auf den Ötscher

Ausrüstung:
Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, eventuell Lupe und Fernglas

Anmeldung und Info:
Naturparkzentrum Ötscher-Basis Wienerbruck
T +43 2728 21100 oder info@naturpark-oetscher.at

Standort & Anreise

Vollbild
Auf den Spuren des Clusius


A-3295 Lackenhof

Route planen