Wildniswanderung (Eulenweg mit Verlängerung auf den Tremel)

Status: Geöffnet

Wandertour von Parkplatz Rotschild-Teiche, Steinbachtal bis Tremel (Bergrücken)

zum Reiseplaner hinzufügen
Vollbild
Höhenprofil

5,47 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 5,47 km
  • Aufstieg: 604 Hm
  • Abstieg:
  • Dauer: 2:00 h
  • Niedrigster Punkt: 599 m
  • Höchster Punkt: 1.203 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • aussichtsreich
  • familienfreundlich
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Geheimtipp

Details für: Wildniswanderung (Eulenweg mit Verlängerung auf den Tremel)

Kurzbeschreibung

Der Eulenerlebnisweg am Rande des Wildnisgebietes – ein Erlebnis für die ganze Familie. Nach acht Erlebnisstationen folgt ein teils steiler Anstieg auf einem Wanderpfad zum Tremel.

Beschreibung

Im April 2012 wurde der Eulenerlebnisweg des Wildnisgebietes Dürrenstein eröffnet. Er führt über zweieinhalb Kilometer durch die Windischbachau und ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Bemerkenswertes über die fünf im Wildnisgebiet vorkommenden Eulenarten (Uhu, Habichtskauz, Waldkauz, Raufußkauz und Sperlingskauz) wird am Weg auf folgenden Stationen vorgestellt:

  • Vom Ei in die Wildnis
  • Am Anfang war das Ei
  • Wo brüten Eulen?
  • Achtung Ästling!
  • Hören wie eine Eule
  • Jäger der Nacht
  • Eulenrufe & Flügelspannweiten
  • Rund um den Habichtskauz

Auch abseits der Stationen gibt es vieles zu entdecken: Unter anderem Nachbildungen der fünf vorkommenden Eulenarten sowie Geheimnisse ihres Brutverhaltens.  Auch die landschaftliche Reize sowie die Bauwerke der zweiten Wiener Hochquellwasserleitung machen einen Besuch lohnenswert. 

Nach der letzten Station folgt der anfangs und mittig steile Aufstieg bis hinauf auf den Bergrücken zum Tremel in rund 1.200m Seehöhe. 

 

 

 

Startpunkt der Tour

Parkplatz Rotschild-Teiche, Steinbachtal

Zielpunkt der Tour

Tremel (Bergrücken)

Wegbeschreibung für: Wildniswanderung (Eulenweg mit Verlängerung auf den Tremel)

Ausgangspunkt ist der Parkplatz " Rotschild-Teiche ".  Es geht los durch den Eisentorbogen nach Steinbach. Durch Steinbach durch und am linksseitig etwas oben liegenden Schloss nach rd.900m vorbei. Danach geht es entlang des Windischbaches, vorbei am Dr. Karl Lueger Stollen und weiteren Bauwerken der II.Wiener Hochquellenwasserleitung, leicht ansteiged nach Windischbachau (rd.3,4km auf rd.646m). Bis hier her familien-, kinderwagen- und kindergerecht. Nun der anfangs und mittig steile Aufstieg entlang eines teils schmalen Wanderpfades bis zum Bergrücken am Tremel in knapp 1.200m Seehöhe. 

Anfahrt

von Linz kommend: A1 Abfahrt Oed - Richtung Aschbach Markt - weiter auf der B121 nach Waidhofen - in Waidhofen/Ybbs auf die B31 Richtung Göstling/Ybbs

von Wien kommend: A1 Abfahrt Ybbs/Donau - Richtung Eisenstraße - der B25 folgen bis Göstling/Ybbs

rd.700m nordöstlich von Göstling an der Ybbs weiter in den Steinbachgraben (Ybbssteinbach 34)  

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Mostviertel Tourismus GmbH
Letzte Aktualisierung: 19.08.2020

www.wildnisgebiet.at

 

Tourismus-IG Ybbstaler Alpen

www.ybbstaler-alpen.at

info@ybbstaler-alpen.at

+43-7484-93049

Ausrüstung

Wanderausrüstung mit Proviant und ausreichend Getränke

Sicherheitshinweise

ab Beginn des Anstiegs zum Tremel (nach Ende der Erlebnisstationen) Trittsicherheit und Wander-Schuhwerk erforderlich.

Bei Sturm besteht die Gefahr von herabfallenden Ästen und der Weg darf nicht begangen werden.

Tipp des Autors

Im Sommer besteht die Möglichkeit, an Eulenexkursionen teilzunehmen.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts