Erlebniswelt Mendlingtal, © weinfranz.at

Seebühne in Lunz am See

Interaktive Station

zum Reiseplaner hinzufügen

Beschreibung

Die Lunzer Seebühne gilt als einzigartiger architektonischer Rahmen für Kulturveranstaltungen: Untertags ist die rund 50 qm große Bühne sowohl Sonnenterrasse und Liegefläche als auch Sprungturm für sommerliche Badegäste. Abends hebt sich durch Wasserkraft die Stahl-Holz-Konstruktion der Abdeckung – und wird so zum schützenden Dach für die 250 Sitzplätze starke Zuschauertribüne. So verwandelt sich das multifunktionale Bauwerk zur stimmungsvollen Eventlocation, die Natur und Kunst perfekt vereint.

Der Blick des Publikums reicht über die schwimmende Bühne und den See bis hin zum bewaldeten und felsigen Ufer gegenüber. Gemeinsam mit den natürlichen Lichtstimmungen am Abend und in der Nacht wird so jede Veranstaltung zum unvergesslich stimmigen Erlebnis.

Die Lunzer Seebühne – ein Kunstwerk für sich

Die Idee für eine Bühne am See stammt von den Machern des bekannten „wellenklaenge“-Festivals, das als bestens etablierter Fixpunkt der Mostviertler Kunst- und Kulturszene mit dieser Bühne nun auch einen fixen Aufführungsort hat. Geschaffen wurde das Bauwerk von Künstler Hans Kupelwieser. Der bekannte Bildhauer, Grafiker und Fotograf stammt direkt aus Lunz am See. Konstruiert wurde er in seiner Arbeit von „werkraum Wien“.

Seit ihrer Eröffnung im Sommer 2004 wurde die aufsehenerregende Bühne am Wasser mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem österreichischen Bau-Preis 2005.

Standort & Anreise

Empfehlungen und Tipps in der Umgebung