Ein Fest für alle Sinne: der Lunzer Webermarkt

Eine Entdeckungsreise in die textile Handwerkskunst: Am ersten August-Wochenende lädt der Lunzer Webermarkt ins historische Amonhaus. Kommen, schauen und über echte Handwerkskunst staunen!

Treffpunkt für Freunde edler Materialien ist das Amonhaus in Lunz am See. Aussteller aus der Region und darüber hinaus präsentieren ihre exquisiten Waren rund ums Weben, Spinnen und Filzen beim Webermarkt.

Handgearbeitete Dinge sind wertvoll, gediegen und sie geben uns das Gefühl, etwas Besonderes zu besitzen. Im Arkadenhof und im Festsaal des Amonhauses werden Teppiche, Schals, Vorhänge, Kleiderstoffe, handgesponnene Wolle, Tischwäsche, gefilzte Taschen, Patschen, Hüte und vieles mehr gezeigt und zum Kauf angeboten – jedes Stück ist ein echtes Unikat.

Der Lunzer Webermarkt hat sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Geschätzt werden die persönliche Atmosphäre, die geschmackvolle Präsentation der tollen Produkte und das Flair des Amonhauses. Für viele Besucher ist das erste August-Wochenende bereits zum Fixtermin geworden: Man trifft sich beim Webermarkt in Lunz am See.

Die Sonderausstellung des Handarbeitsmuseums, das von 2. Mai bis 24. Oktober geöffnet hat, und der Krapfenkirtag der Lunzer Bäuerinnen gehören ebenso zum Programm des Webermarktes.

Lunzer Webermarkt 2019

Alteingesessene und neue AusstellerInnen präsentieren ihre ausschließlich handgewebten Textilien wie: feine Schals, besondere Bekleidung, Leinenstoffe, Wandbehänge, farbenfrohe Pölster, Tischwäsche, Taschen  und vieles mehr.

Ebenfalls gibt es handgefärbte Wolle und Seide, handgefilzten Schmuck, handgerührte Seifen und handbedrucktes Bauernleien zu bestaunen und zu kaufen.

Der Lunzer Webermarkt erstreckt sich über das gesamte Amonhaus. In den Arkaden zeigen die langjährigen Webermarktaussteller Katharina und Gottfried Reuter ihre Gobelins (Halbgobelins).

Auch das im Amonhaus untergebrachte Handarbeitsmuseum ist zum Lunzer Webermarkt durchgehend geöffnet. „Handarbeiten erzählen Geschichte und Geschichten“ ist das heurige Thema der Ausstellung.

Schon im Vorfeld gibt es auf der St. Johannesbrücke (Künstlerbrücke) textile Impressionen, Fotos von Susanna Stängl, zu sehen.

Am Sonntag den 4. August findet der traditionelle Krapfenkirtag der Lunzer Bäuerinnen statt.

Die Öffnungszeiten des 22. Lunzer Webermarkt 2019

  • Fr, 2. August 2019, 17 bis 19:30 Uhr
    Feierliche Eröffnung um 17 Uhr mit dem Lunzer Chor
  • Sa, 3. August 2019, 10 bis 18 Uhr
  • So, 4. August 2019, 10 bis 17 Uhr
    Krapfenkirtag der Lunzer Bäuerinnen ab 10 Uhr, solange der Vorrat reicht

Folder zum Webermarkt 2019