Ötscherland-Express: „Einsteigen bitte!“

Auf der imposanten Bergstrecke Kienberg-Gaming – Lunz am See – Göstling an der Ybbs verkehrt die schmalspurige Museumsbahn.

Ausgangspunkt für die Fahrt mit einer über 100 Jahre alten Dampflok oder einer 80-jährigen Diesellok ist der Bahnhof Kienberg-Gaming. Auf 27 Kilometern genießen die Gäste einzigartige Ausblicke ins Ötscherland und Ybbstal.

Ehe sich der Ötscherland-Express in Bewegung setzt, besteht die Möglichkeit, an der Heizhausführung teilzunehmen. Sie besichtigen die Wagenhalle, das Heizhaus und die Werkstätte und erhalten einen Überblick über die Fahrzeuge der Museumsbahn und die Geschichte der Bergstrecke.

Das Wort Bergstrecke lässt es bereits erahnen: Der Ötscherland-Express erreicht Steigungen von 20 bis 31 Promille, enge Kurven mit 60 Metern Radius und Felseinschnitte mit 25 bis 30 Metern Höhe. Sie erleben pure Eisenbahnromantik und lernen gleichzeitig die landschaftlichen Schönheiten des Ötscherlandes und Ybbstales kennen.

Die Museumsbahn tuckert gemächlich an der geschichtsträchtigen Kartause Gaming vorbei, über zwei in Trestle-Bauweise errichtete Viadukte, deren es in Österreich nur drei gibt, durch das idyllische Pfaffenschlag und Bodingbach, weiter in den Sommerfrische-Ort Lunz am See und schließlich nach Göstling an der Ybbs mit den Ausflugszielen Erlebniswelt Mendlingtal und Hochkar. Machen Sie eine Reise, bei der Geschwindigkeit keine Rolle spielt!

Informationen, Gruppenreservierungen (ab zehn Personen) und Bestellungen von Sonderfahrten:

Mostviertel Tourismus GmbH
Töpperschloss Neubruck
Neubruck 2/10
3283 Scheibbs
T +43 7482/20444
E info@mostviertel.at

Ötscherland-Express Fahrplan Ötscherland-Express