Sicheres Verhalten auf den Almen

zum Reiseplaner hinzufügen

Wie verhalte ich mich richtig, wenn ich auf Almvieh treffe? Hier gibt's die Antworten!

Auf österreichischen Almen wird der Brauch des Almauftriebs gepflegt. Im Frühsommer wandern die Sennerinnen und Senner mit ihrem Almvieh auf die hochgelegenen Wiesen, um den Tieren die saftig-grünen Gräser und würzigen Wildkräuter anbieten zu können.

Ein Besuch auf der Alm bringt ein gewisses Maß an Eigenverantwortung mit, man betritt das Wohn- und Esszimmer der Tiere. Die teils freilaufenden Tiere sind Menschen und Hunde natürlich gewöhnt, jedoch ist das kein Freifahrtsschein, sie in ihrer Sommerfrische zu stören.

Daran, dass Viehweiden keine Streichelzoos und auch keine Hundefreilaufzonen sind, musste erst ein schrecklicher Zwischenfall in Tirol erinnern. Wir wollen es auf keinen Fall soweit kommen lassen und bieten Ihnen hier die Möglichkeit, sich über richtiges Verhalten auf den Almen zu informieren.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich den Folder über sicheres Miteinander auf Österreichs Almen im rechtsstehenden Fenster runterzuladen.

Weitere Infos finden Sie hier:

www.sichere-almen.at